Skip to main content

Sieben auf einen Streich.

Beim U16 Randori konnten unsere Athleten sieben Medaillen erkämpfen. Respekt.

"Das U16 Randori nutzten unsere Kämpfer um viel Wettkampfpraxis zu sammeln," erklärt Coach Valentin Leißner. Er weiß auf was es ankommt, schließlich war er mehr als ein halbes Jahrzehnt in der deutschen Nationalmannschaft und sechs Jahre in Folge jeweils im Finale der Deutschen Meisterschaft. Im Modus jeder gegen jeden absolvierten die jungen Sportler unzählige Kämpfe. Am Ende wurde ausgezählt und oft ging es sehr eng zu. Am meisten ärgerte sich am Wochenende Marvin Strieche. Er kämpfte sehr entschlossen von Anfang an und war in einem Kampf nur kurz unaufmerksam und dies kostete ihn nicht nur Platz eins, sondern er rutschte durch diese sehr knappe Niederlage sogar auf Platz drei. "Sowas gehört dazu und lieber wir lernen das schmerzhaft hier, als bei einer Deutschen Meisterschaft," resümiert Valentin.

Folgende Platzierungen sprechen für eine tolle Teamleistung:
2. Platz Paul Nöbel
2. Platz Vlad
2. Platz Stella Rohland
3. Platz Noah Lehmann
3. Platz Jakob Nitzsche
3. Platz Jannik Ahleit
3. Platz Marvin Striesche

U16 02

U16 01

  • Aufrufe: 153
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.