01.09.2019 :: Tora Cup in Syke bei Bremen

Tora 00Drei Medaillen erkämpften sich die Rochlitzer Sportler. Die Leistungskurve stimmt als in Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft.

 

 

Nach dem Ende der Sommerferien sind die Rochlitzer Karate-Sportler mit Vollgas in die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft gestartet. "Bei der Landesmeisterschaft im Juni konnten sich gleich sechs unserer Sportler für die Deutsche Meisterschaft Ende September in Bielefeld qualifizieren. Die Wochen bis zu diesem Höhepunkt nutzen wir nun intensiv, um in vier Wochen bereit für die Gegner zu sein", fasst Stützpunkttrainer Ralf Ziezio zusammen. Ein Meilenstein auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft war am vergangenen Samstag der Tora Cup in Syke in der Nähe von Bremen. Knapp 200 Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet nutzen dieses Turnier zur Vorbereitung und Standortbestimmung, 70 Kämpfer aus den Niederlanden und Polen sorgten zusätzlich für internationales Flair. Im Modus Jeder gegen Jeden wurde in den einzelnen Gewichtsklassen gekämpft, sodass die jungen Sportler bei Temperaturen über 30 Grad alles aus sich herausholen mussten, um am Ende eine der begehrten Medaillen ihr Eigen nennen zu können. Dass die Rochlitzer trotz Sommerpause auf einem guten Weg sind, zeigt ein Blick auf die Ergebnisse.


Tora 02

Jonas Schneider trat in der Disziplin U12 bis 32kg an. Aufgrund der Vielzahl der Nennungen wurden die Jungen hier in drei Pools eingeteilt, nur der jeweilige Poolsieger zog in die Finalrunde ein. Schnell war also klar, dass Jonas alle Kämpfe gewinnen musste, um in die Medaillenvergabe eingreifen zu können. Der erste Kampf begann ausgeglichen, doch am Ende ging Jonas als Sieger von der Tatami. Im zweiten Kampf ließ der 10-Jährige nichts anbrennen und siegte klar mit 6:0. Spannend wurde es im letzten Kampf gegen einen Karateka aus Delmenhorst. Jonas erzielte zwar den ersten Punkt, doch aufgrund kleiner Unachtsamkeiten konnte sein Gegner zwei Fußtritte zum Kopf platzieren, die ihm jeweils drei Punkte bescherten - somit ein 1:6-Rückstand für Jonas. Dieser zeigte jedoch Nerven, kämpfte bis zur letzten Sekunde und erzielte den 6:6-Ausgleich. Aufgrund des Vorteils des ersten Punktes gewann Jonas somit auch diesen Kampf und stand im Finale mit den Siegern der beiden anderen Pools. Hier musste er sich lediglich einem Niederländer geschlagen geben, freute sich aber riesig über die verdiente Silbermedaille.

Tora 01

Tora 03

Mahdi Akbari kämpfte bei den Jungen U14 über 49kg. Die Kämpfer waren hier in zwei Pools eingeteilt, sodass jeweils die ersten beiden in die Finalrunde einzogen. Da er sich lediglich einem Kämpfer aus Erfurt geschlagen geben musste, war der zweite Finaleinzug perfekt. Auch hier wurden wiederum im Modus Jeder gegen Jeden die Medaillen ausgekämpft. Mit schnellen Faust- und Fußtechniken konnte sich Mahdi am Ende Bronze sichern. Die dritte im Bunde war an diesem Tag Lilly Leißner bei den Mädchen U14 -49kg. Ihre ersten beiden Kämpfe gegen Sportlerinnen aus den Niederlanden und Niedersachsen dominierte die Gymnasiastin und startete so vielversprechend in das Turnier. Der Kampf gegen eine Sportlerin aus Erfurt ging denkbar knapp zugunsten der Thüringerin aus, und auch im letzten Kampf hielt Lilly gut mit, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Starke Kämpfe und viele erzielte Wertungen bescherten ihr am Ende wie zuvor Mahdi Rang drei.

Tora 04

Tora 05

Tora 07

Tora 06

Die weiteren Starter Dustin und Marvin Striesche zeigten ebenfalls starke Kämpfe, allerdings gelang es ihnen diesmal nicht, ganz vorn zu landen. Für die nächsten Wochen gilt es nun, diese Erfolge als Motivation und weiteren Ansporn auf dem Weg nach Bielefeld zu nutzen. 

Probetraining Karate Fitness in Stollberg Karatevereine vor Ort
Anfaenger_1a Karate-Training an sich ist nicht schwer. Schwer ist nur, damit anzufangen!

Hier deshalb ein paar nützliche Tips, damit der Einstieg leichter fällt.
Fitness Fitness ist mehr als nur gesund zu sein.

Wohlfühlen und Sport treiben im sportlight 361°.
Vereine1 Hartenstein
Rochlitz
Schneeberg
Stollberg