02.02.2019 :: Packende Kämpfe bei Mitteldeutscher Meisterschaft

Mdt 0 HPBei der Mitteldeutschen Meisterschaft am vergangenen Samstag in Waltershausen zeigten besonders die Rochlitzer Jungs unbändigen Kampfeswillen und wurden mit Gold und Silber belohnt.

 

Seit vielen Jahren ist der Thüringer Karateverband einer der führenden Landesverbände im Medaillenranking bei deutschen Schülermeisterschaften. Entsprechend hart umkämpft waren die Medaillen bei der vom Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch ausgerichteten Mitteldeutschen Meisterschaft am Samstag in Waltershausen. Während die älteren Sportler in Meerane bei der Landesmeisterschaft um die Tickets für die deutsche Meisterschaft kämpften, machte sich ein kleines Team mit fünf Sportlern auf den Weg nach Thüringen.

Den Anfang machten die Jungen bis 32kg. Während Jonas Noah Schneider knapp in der ersten Runde ausschied, zeigte Marvin Striesche starke Kämpfe und zog ins Halbfinale ein. Hier gelang es keinem der Kämpfer die entscheidende Wertung zu erzielen, sodass es zum Kampfrichterentscheid kam. Dieser fiel einstimmig für Marvin aus und sicherte ihm so den Einzug ins Finale. Zwar unterlag er hier knapp seinem Gegner aus Erfurt mit 0:1, doch die Enttäuschung war schnell verflogen.

Mdt 1 HP

In der nächsthöheren Altersklasse kämpften Fenja Fabian, Lilly Leißner und Mahdi Akbari. Während die Mädels ihren Auftaktkampf gewinnen konnten, schied Mahdi unglücklich mit 1:2 gegen den späteren Sieger aus. Da in Waltershausen jedoch ohne Trostrunde gekämpft wurde, konnte Mahdi nicht in die Bronze-Vergabe eingreifen. Für Fenja und Lilly kam in Runde zwei das knappe Aus.

Mdt 3 HP

Den Abschluss des Tages bildeten die Teamkämpfe der Jungen. Unser Team (Rochlitz/Amtsberg) bestand aus Marvin und Jonas und Tilmann Voigt aus Amtsberg. Tilmann trainiert regelmäßig bei uns im Stützpunkt. Schon die erste Begegnung gegen das Team aus Arnstadt hätte nervenaufreibender nicht sein können. Tilmann legte mit einem starken 9:0 vor, Jonas musste sich mit 1:4 geschlagen geben. So lag es nun an Marvin, die Runde mit einem Sieg zu entscheiden. Allerdings geriet er früh in Rückstand, 15 Sekunden vor Schluss stand es 2:6. Doch davon ließ sich der Neunjährige nicht entmutigen. Er kämpfte wie entfesselt und sicherte mit zwei Fußtritten zum Kopf, die ihm jeweils drei Punkte und den Endstand von 8:6 bescherten, den Einzug in die nächste Runde. Im Halbfinale war es dann Jonas, der als dritter Kämpfer mit einem 4:1-Sieg den Finaleinzug perfekt machte. Im Finale mobilisierten die drei nochmal alle Kräfte. Gegen das Team aus Erfurt legte Tilmann mit 8:0 vor. Marvin als zweitem Starter waren die vielen Kämpfe des Tages anzumerken, er fand kein richtiges Mittel gegen seinen Kontrahenten. Jonas als dritter Kämpfer ließ sich davon nicht beirren und gewann seinen Kampf unter großem Jubel der Kämpfer, Betreuer und Eltern aus Rochlitz und Amtsberg mit 11:7. Danke an die Coachs Daniel Vetters (Amtsberg) und Claudia Gabrich für die tolle Teamleistung.

Mdt 2 HP

Mit Gold und Silber im Gepäck traten die Rochlitzer nach einem langen Wettkampftag die Heimreise an.

Probetraining Karate Fitness in Stollberg Karatevereine vor Ort
Anfaenger_1a Karate-Training an sich ist nicht schwer. Schwer ist nur, damit anzufangen!

Hier deshalb ein paar nützliche Tips, damit der Einstieg leichter fällt.
Fitness Fitness ist mehr als nur gesund zu sein.

Wohlfühlen und Sport treiben im sportlight 361°.
Vereine1 Hartenstein
Rochlitz
Schneeberg
Stollberg