25.02.2008 :: Wettkampflehrgang und Turnier in Stollberg

stl_00 Am Samstag trainierten knapp 50 Sportler unter der Leitung von Mathias Klemm, Thomas Richter und Theresa Bunoff. Am Sonntag fand dann ein kleines Turnier statt.






Das Wochenende lief ganz gut über die Bühne. Die erste Trainingseinheit übernahm Thomas, seine Aufgabe war es alle 75 Minuten lang zu fordern und dies war recht schwierig. Die Gruppe bestand nämlich aus 5-6 jährigen Weißgurten und aus den um einiges älteren Danträgern. Aber zum warm werden und einschießen kamen alle. Die zweite Einheit fand parallel statt. Kata mir Theresa und Janine, den Kumiteteil übernahm Mathias. Im Anschluss daran wurde sich schnell umgezogen, denn ab 13.00 Uhr stand die Vorführung im VW Autohaus an.

02_stollberg

Mit dabei waren Steven Hoffmann, Manuel Hentke, Thomas Richter, Theresa Bunoff, Lydia Holler, Daniel Schuffenhauer, Mathias Klemm, Konstantin Liebers und Moritz Schwinn.

Zwanzig Minuten Programm begeisterte die Zuschauer und den Inhaber des Autohauses. Von da aus ging es zurück in die Turnhalle zum letzten Training, welches Thomas übernahm. Nach dem zum Teil doch schweißtreibenden Üben, stand das japanische Abendessen auf dem Plan.

stollberg_6

Das Essen und die Vorbereitung war ein Kapitel für sich. Vom Fisch schuppen bis zu den 80 Hühnerbeinen, die in das heiße Öl mussten und hinten und vorn nicht reichten war es eine aufregende Angelegenheit. Der rohe Tunfisch, der für die meisten gewöhnungsbedürftig war schmeckte alles ausgezeichnet. Die vielen durchgereichten jap. Süßigkeiten, die keiner kannte taten ihr übriges. Die Suppe mit den Stäbchen zu essen war für viele auch nicht ganz einfach. Wenn man das viele Saubermachen vergisst, war es ein wirklich gelungener Tag.

stl_01

Am Sonntag sind zwei Starter aufgefallen:
Konstantin Leistner der überragend gekämpft hat und in seiner Klasse auffiel. Tomo Shiga der noch nie an einem Turnier teilnahm aber ein sehr gutes Auge bzw. Reaktionsvermögen hat. Ihm ist es mehrfach gelungen die Gegner direkt auszukontern. Von ihm wird man, wenn er am Ball bleibt noch einiges in Zukunft sehen.


Weitere Fotos sind auch im Fotoalbum








Probetraining Karate Fitness in Stollberg Karatevereine vor Ort
Anfaenger_1a Karate-Training an sich ist nicht schwer. Schwer ist nur, damit anzufangen!

Hier deshalb ein paar nützliche Tips, damit der Einstieg leichter fällt.
Fitness Fitness ist mehr als nur gesund zu sein.

Wohlfühlen und Sport treiben im sportlight 361°.
Vereine1 Hartenstein
Rochlitz
Schneeberg
Stollberg