Deutsche Meisterschaft

Selina und Dustin erkämpfen sich beeindruckend Bronze.

Am ersten Oktoberwochenende nahmen vier unserer Sportler bei der Deutschen Meisterschaft in Elsenfeld teil. Insgesamt waren 742 Athleten aus 185 Vereinen aus ganz Deutschland gemeldet. Am Samstag startete Selina Fabian (-55kg) zum ersten Mal in der Altersklasse U21. Einen Tag vorher feierte sie ihren 18. Geburtstag und war damit eine der jüngsten Athletinnen in der Klasse. Im letzten Jahr erkämpfte sie sich in der Altersklasse U18 sensationell Bronze und konnte in diesem Jahr auch beim Goju-Ryu World Cup in dieser Altersklasse in Italien auf dem Treppchen stehen. Entschlossen ging sie in den Wettkampf. Im Viertelfinale verlor sie aber denkbar knapp der späteren Finalteilnehmerin aus Duisburg. Danach blieb aber keine Zeit um Luft zu holen, denn über die Trostrunde stand sie im kleinen Finale um Platz drei einer Berlinerin gegenüber. Die Gymnasiastin trat dabei sehr selbstbewusst auf. Mit einem blitzschnellen Angriff ging sie in Führung und setzte ihre Kontrahentin unter Druck. In Führung liegend dominierte sie den Kampfverlauf und sprang am Ende ihrem Trainer Ralf Ziezio freudestrahlend in die Arme. Im Team mit Meißen belegte Selina ebenfalls noch Platz fünf.

DM JJU21 01

Am Sonntag folgten dann die jüngeren Sportler, die sich über die Landesmeisterschaft für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten. Als sächsischer Meister gingen sowohl Jonas Schneider in der Klasse U16 -52kg als auch Lilly Leißner U18 -53kg auf die Tatami. „Jonas kämpfte bei der Landesmeisterschaft entfesselt, heute kam er mit seinem Gegner nicht zurecht,“ so sein Coach. Lilly musste am Ende des Wettkampfes mit Platz fünf vorlieb nehmen und schrammte damit ganz knapp an Platz drei vorbei.

DM JJU21 01

DM JJU21 01

Als letzter Rochlitzer Starter ging Dustin Striesche am Samstag Nachmittag in der Klasse U18 -55kg an den Start. Taktisch gut eingestellt kämpfte Dustin nicht nur an diesem Tag, sondern auch vor zwei Wochen beim World Cup in Italien. In den Vorrunden kassierte Dustin nur einen einzigen Gegentreffer. Im Halbfinale scheiterte er aber an einen Kämpfer aus Baden-Württemberg. Im kleinen Finale um Bronze stand er einem erfahrenen Gegner aus Hamburg gegenüber. Beide Athleten lauerten am Anfang sehr lange, ließen die ersten Ermahnungen durch die Kampfrichter über sich ergehen und sorgten so für viel Spannung. Der Hamburger griff blitzschnell an, Dustins Fuß schnellte jedoch in diesem Moment erfolgreich an den Kopf des Gegners. Mit diesem drei Punktetreffer war der Grundstein gelegt. Bilderbuchmäßig ging es weiter und Dustin deklassierte seinen Gegner mit einem 9:0 Sieg und strahlte bei der Siegerehrung über seine erste Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft.

DM JJU21 01

DM JJU21 01

 Zum erweiteren Kreis des Rochlitzer Stützpunktes gehörten am Wochenende die Starter Sandy Lehnigk (Junioren Kata) und Hannah Sophie Schutzka (Jugend +60 kg) mit Trainerin Angie Scherzberg vom Verein Asahi Spremberg. Während Sandy in der Vorrunde ausschied, schaffte es Hanah auf Platz fünf. Weitere Starter waren Fabienne Baberske (Jugend -47kg) und Nils Fiedler (U21 -67kg) mit Coach Andreas Baberske vom Bushido Stollberg. Fabienne wurde Fünfte und Nils erkämpfte sich über die Trostrunde sehr überzeugend die Bronzemedaille. Jonas Pötschke (U21 -60kg) vom Goju Kai Kirschau und Vanessa Schaller vom Bushido Chemnitz verloren leider in der Vorrunde und konnten nicht bei der Medaillenvergabe eingreifen.

  • Aufrufe: 276

unsere Trainingsorte

Förderer und Partner des Vereins


(c) 2021 Karate-and-Fun.de | Developed by arSito design

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.