06.05.2018 :: Leipzig Open

05 Leipzig 0Maylin Do, Moritz Jäger und das Mädchen-Team gewinnen bei den Leipzig Open Bronze.





Die diesjährigen Leipzig Open sprengten alle Rekorde: Mehr als 450 Karatekas aus der Ukraine, Malta, Frankreich, Dänemark, der Schweiz, den Niederlanden, Polen, Tschechien und Deutschland sorgten am vergangenen Samstag für internationales Flair in der Arena Leipzig. Die Stimmung war nicht nur im angrenzenden RB-Stadion super, auch die Rochlitzer Sportler konnten sich an diesem Tag gleich über mehrere starke Leistungen freuen. Als jüngste Kämpferin des Rochlitzer Teams ging die siebenjährige Maylin Do auf die Tatami. Mit schnellen Fausttechniken konnte sie zahlreiche Punkte erzielen und sich so wie bereits im Vorjahr über Bronze freuen. Bei den Jungen U10 kämpften Jonas Noah Schneider und Moritz Jäger. Jonas konnte sich mit klären 8:0 und 1:0 Siegen ins Viertelfinale vorkämpfen. Hier unterlag er denkbar knapp mit 2:3. Da sein Kontrahent jedoch im anschließenden Halbfinale scheiterte, blieb Jonas der Kampf um Platz drei leider verwehrt. Etwas mehr Glück hatte da Moritz im anderen Pool. Auch er kämpfte sich bis ins Viertelfinale vor, doch hier war sein Gegner zu stark. Da dieser ins Finale einzog, bot sich die Chance auf die Trostrunde, welche Moritz nutzte und Bronze gewann. Starke Kämpfe zeigten an diesem Tag auch Melina Fischer, Sophie Schumann und Dustin Striesche. Melina und Sophie kämpften sich jeweils bis ins Halbfinale vor. Den Sprung aufs Podest verwehrten jedoch starke Kämpferinnen aus Tschechien bzw. Dänemark, die beiden Mädels erreichten so gute fünfte Plätze. Mit Platz fünf musste sich auch Dustin zufrieden geben, nach starken Kämpfen kassierte er im Bronzematch mit dem Schlussgong den entscheidenden 3:4 Gegentreffer und unterlag so denkbar knapp. Moritz Lehmann komplettierte die Einzelergebnisse mit Rang sieben, konnte sich aber in den Teamkämpfen nochmals steigern. Diese bildeten den Abschluss des Tages für die Rochlitzer. Das Jungsteam U12 mit Jonas Kretzschmar, Jonas Noah Schneider und Moritz Lehmann unterlag dem Team um den Deutschen Meister aus Northeim zwar 1:2, erreichte mit Rang 5 aber eine gute Platzierung. Das Mädchenteam U14 mit Lilly Leißner, Sophie Schumann und Melina Fischer konnte Bronze ergattern.

Mit dreimal Bronze, vier 5. und einem 7. Platz kehrte das Rochlitzer Team von diesem stark besetzten Turnier aus Leipzig zurück. Danke an alle Trainer, Eltern und Fans, die wieder zahlreich mitgereist sind. Das nächste Ziel ist klar - die Kreisspoetspiele am 09.06. vor heimischer Kulisse.

05 Leipzig 6

05 Leipzig 4

05 Leipzig 7

05 Leipzig 8

05 Leipzig 9

05 Leipzig 9a

05 Leipzig 1

05 Leipzig 2

05 Leipzig 3


Fotos: Jan Leißner und Janine Kretzschmar

Probetraining Karate Fitness in Stollberg Karatevereine vor Ort
Anfaenger_1a Karate-Training an sich ist nicht schwer. Schwer ist nur, damit anzufangen!

Hier deshalb ein paar nützliche Tips, damit der Einstieg leichter fällt.
Fitness Fitness ist mehr als nur gesund zu sein.

Wohlfühlen und Sport treiben im sportlight 361°.
Vereine1 Hartenstein
Rochlitz
Schneeberg
Stollberg